Nasenpads

Hochwertige Brillenpads: ein Muss für den guten Sitz der Pilotenbrillen

Anzeige

Ein unverzichtbares Detail jeder Brille stellen die Brillenpads dar. Brillen- oder auch Nasenpads genannt sind kleine, ovale Gumminoppen, die in die entsprechenden Vorrichtungen am Brillengestell hineingesteckt werden. Der Sinn, weshalb die Pads überhaupt benötigt werden, liegt darin, dass vor allem etwas schwerere Brillengestelle sonst direkt auf der Nase aufliegen und dort mit der Zeit unschöne Abdrücke bilden können.

Außerdem kann die schwere Brille ohne die Pads sogar zu Kopfschmerzen führen. Wie du an den Ausführungen unschwer erkennen kannst, sind Brillenpads damit auch für eine Piloten- beziehungsweise für die Sonnenbrille unverzichtbar. Vor allem immer dann, wenn die das Gestell längere Zeit hintereinander trägst, solltest du auf gute und vor allem weiche Pads viel Wert legen.

In mehreren Farben zu bestellen

Das Schöne an den weichen Auflagen ist, dass es diese heute in vielen Farben gibt. Das sah vor wenigen Jahren noch ganz anders aus, denn da gab es lediglich farblose Pads. Der Trend geht heute zu mehr Farbe und das hält auch vor Nasenpads nicht an. Aktuell ist es schick, wenn die Pads in der Farbe der Brille gehalten sind. Besitzt du also eine blaue Pilotenbrille, sollten die Pads ebenfalls in Blau gehalten sein, ist deine Brille grau, wählst du entsprechend graue Pads aus. Viele Hersteller sind auch dazu übergegangen, die Modelle gleich mit den farblich passenden Pads zu versehen und direkt so zu verkaufen.

Was ist bei empfindlicher Haut?

Wie bei vielen anderen Produkten, die direkt auf der Haut aufliegen, kann es auch bei den Pads passieren, dass die Haut nach einiger Zeit empfindlich reagiert. Zu beobachten ist dies häufig auch bei Schmuck wie Ketten oder Ohrringen, welche nicht aus Gold oder Silber hergestellt sind. Die Haut wird nach einer Weile an den betroffenen Stellen rot oder sogar schuppig. Leider kann dies bei empfindlicher Haut auch mit den Brillenpads passieren. Die Hersteller haben deshalb vorgesorgt und bieten verschiedene Pads für Allergiker oder auch für die empfindliche Haut an. Solltest du daher entsprechend Probleme beim Tragen deiner Pilotenbrille haben, solltest du dich beim Optiker deines Vertrauens beraten lassen und die Pads dann besser austauschen.

Nicht vergessen: Nasenpads regelmäßig austauschen

Gern vergessen wird, das die Pads der Brille in regelmäßigen Abständen getauscht werden sollte. Spätestens merken wirst du es, wenn die Auflagen vor allem an der der Haut zugewandten Seite langsam grün werden. Das ist natürlich nicht nur unschön anzusehen, sondern ebenfalls unhygienisch. Tausche die Pads dann am besten sofort aus. Generell solltest du die Pads alle vier Wochen gegen frische Pads auswechseln. Der Turnus kann verschieden sein und hängt von verschiedenen Faktoren wie der Tragehäufigkeit der Brille oder auch von deinem Hauttyp ab. Das Reinigen der Pads genügt in den meisten Fällen leider nicht, weil Spuren von Staub und Schmutz gern in den kleinen Ecken hängenbleiben und diese dann meist umso schneller wieder schmutzig werden.

Wo gibt es die Nasenpads zu kaufen

Du kannst die Pads für deine Pilotenbrille in verschiedenen Läden oder auch im Internet kaufen. Wo du die Ersatzteile kaufst, hängt auch davon ab, ob du eine Beratung benötigst. Für eine Beratung zu den passenden Pads solltest du immer zum Fachmann, also zu einem Optiker gehen. Alternativ kannst du auch deinen Augenarzt oder bei Hautunverträglichkeiten deinen behandelnden Hautarzt fragen. Diese helfen dir bestimmt weiter. Kennst du die Marken, welche die Brillenpads herstellen, genau und weißt, welche Produkte für dich die passenden Pads sind, kannst du diese ganz bequem im Internet ordern.

Was die kleinen Pads kosten

Generell sind die kleinen Nasenpads ausgesprochen günstig und kosten meist nicht mehr als ein oder zwei Euro. Mitunter gibt es die Modelle auch im Set mit zwei, drei oder sogar fünf Paaren. Bei diesen Sets kannst du dann bares Geld sparen. Die Pads sind im Internet meist günstiger, daher solltest du bei regelmäßigem Wechseln eher auf Modelle aus dem Internet zurückgreifen.

Fazit

Nasen- oder auch Brillenpads stellen ein unverzichtbares Utensil für deine Pilotenbrille dar. Sie erhöhen nicht nur ganz wesentlich den Tragekomfort deiner Brille, sondern sorgen ebenfalls dafür, dass deine Brille länger schön und neuwertig bleibt. Wähle die Pads in der Farbe deiner trendigen Pilotenbrille aus oder entscheide dich alternativ für transparente Modelle. Welche Pads du auch wählst, tausche diese in regelmäßigen Abständen gegen neue Pads aus. Bist du bei den Pads unsicher, lasse dich von einem Optiker beraten. Diese kennen meist die hochwertigen Modelle, die du für einen guten Preis direkt beim Optiker oder im Internet bestellen kannst.


Anzeige

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)
Loading...

Comments are closed.